Feb 19 2018

Natural- und Orange Weine – Der richtige Trend?

Seit geraumer Zeit wird in sozialen Netzwerken über die sogenannten „Natural-Weine und Orange-Weine“ diskutiert. Doch was sind „Natural Wines“ oder „Orange Wines“ eigentlich?

Orange Wein

Orange Wein

Natural Wines

Von Natural Wines spricht man bei Weinen, bei denen die Trauben aus ökologischem, oder sogar biodynamischen Anbau stammen. Beim Herstellungsprozess werden, anders als bei normalen Bio Weinen oder gegenüber dem konventionellen Ausbau, keinerlei Zusatzstoffe verwendet und der Wein wird vor der Abfüllung auch nicht gefiltert oder geschönt. Die Weine sind in der Regel leicht getrübt.

Orange Wines

Von Orange Wines spricht man wenn der Herstellungsprozess der Weißweine dem der Rotweine gleicht. Im Detail heißt das, dass die weißen Trauben nach der Lese angepresst werden und auf der Schale vergoren werden. In manchen Fällen findet diese Gärung dann in Amphoren statt oder in anderen Behältnissen wie dem Betonei, Stahltank, Holzfass, Betontank, etc. Durch die Extraktion der Farbstoffe aus der Traubenschale erhält der Wein dann, je nach Rebsorte, eine mehr oder weniger starke Orangefärbung.

Nischenprodukte

Auch wenn in den sozialen Netzwerken und auch in einigen Fachpublikationen diese Weine in den Himmel gelobt werden, bleiben die Weine doch Nischenprodukte. Auf Nachfrage bei Weingütern, die auch Orange-Weine und Natural-Weine erzeugen, ist die Anzahl der so erzeugten Weine nur ein kleiner Prozentsatz der Produktion. Natürlich mag es hier auch Ausnahmen geben, jedoch sprechen wir hier von eine verschwindend geringen Zahl von Gütern.

Pro – Das sind die Vorteile!

Die Verfechter dieser beiden Weine sprechen von einem unverfälschten Sortencharakter der Rebsorte und dem puren Ausdruck des Terroirs. Hinzu kommt der Ansatz, dass neben dem ökologischen Anbau auch der Ausbau diesem Grundsatz folgt. Ebenfalls preisen sie die Weine als perfekte Speisenbegleiter, aufgrund ihrer Tanninstruktur.

Kontra – Das sind die Nachteile!

Die Kellertechnik und auch das Wissen was beim Ausbau der Weine passiert hat in den letzten Jahrzehnten die Anzahl der fehlerbehafteten Weinen in den Regalen deutlich verringert. Wieso sollten wir diesen Fortschritt im Wissen und Handeln verwerfen und Wein wie im Mittelalter erzeugen, mit allen Risiken und Gefahren für den Winzer. Meiner Erfahrung nach sind eben zu viele Orange-Weine und Natural-Weine fehlerbehaftet, d.h. sie verfügen häufig über Fehlaromen wie einem Gärböckser, Essigstich oder einer Note von Lösungsmitteln. Oder die Weine gären in der Flasche nach.

Orange-Wine-Empfehlung

Eine wirkliche Wein-Empfehlung in diesem Bereich ist der Pithium von Bassermann-Jordan aus der Pfalz. Hier werden die beiden Rebsorten Grauburgunder und Gewürztraminer wunderbar vermählt und ergeben einen aromatischen, feinwürzigen Wein mit feinen Gerbstoffen, schöner Saftigkeit und einer herben Art.

https://www.genuss7.de/bassermann-jordan-pithium-2013.html

Deutsche Erzeuger von empfehlenswerten Orange-Weinen:

http://www.balthasar-ress.de

http://www.bassermann-jordan.de

http://orange-wines.com/jornwein


Feb 28 2017

Sauvignon Blanc 2016 aus der Pfalz von den Kultwinzern

Sauvignon Blanc 2016

Sauvignon Blanc 2016

Sauvignon Blanc von Markus Schneider, Oliver Zeter, Thomas Hensel, von Winning, Bassermann-Jordan….

Die Pfalz gehört mittlerweile zu den wichtigsten Weinbaugebieten in Deutschland. Vom Bodensee bis an die Nordseeküste, liegen die Weine aus der Pfalz ganz hoch im Kurs. Das ist auch kein Wunder, denn die Pfalz hat konsequent auf eine hohe Qualität gesetzt. Und damit war sie eines der ersten Weinbaugebiete das so arbeitete. Ein paar Winzer und Weingüter aus der Pfalz haben bis heute schon einen regelrechten Kultstatus errungen.  Diese Winzer und Weingüter verbinden beständig eine sehr hohe Qualität mit einem herausragendem Marketing.  Dadurch sind deren Rotweine udn Weißweine zwischenzeitlich auf der ganzen Welt bekannt und geachtet. Zu diesen Winzern und Weingütern zählen unter anderem aus Ellerstadt Markus Schneider, Thomas Hensel aus Bad Dürkheim, die Weingüter Bassermann-Jordan und von Winning aus Deidesheim. Ganz neu in dieser Riege ist natürlich auch Oliver Zeter aus Neustadt-Diedesfeld.

Von all diesen oben genannten Winzern und Weingütern ist jetzt der aktuelle Sauvignon Blanc auf dem Markt. Die Rebsorte Sauvignon Blanc ist wohl momentan die trendigste Weißweinsorte der Welt. Die Sauvignon Weine sind aromatisch, frisch und mit einer lecker knackigen Säure ausgestattet ohne dabei quitschig zu wirken. Vor allem die meist exotischen Aromen wie Cassis, Stachelbeere, Kiwi, Maracuja, grüner Apfel, Zitrone, Gras, Hibiskus und Holunder zeichnen den Sauvignon Blanc aus. Da ist es kaum zu glauben, dass die Reben eigentlich eher die kühleren Lagen lieben und dabei dann solch exotische Aromen hervorbringen.  Trotz allem gibt es auch oder vielleicht auch gerade deshalb beim Sauvignon Blanc in den einzelnen Jahren oft immense Unterschiede.

Das Weinjahr 2016 war wie gemacht für großartigen Sauvignon Blanc und so haben die meisten Winzer diesen auch schon recht früh abfüllen können. Gerade beim Sauvignon Blanc aus dem Stahltank kommt immer große Freude auf, wenn man ihn frisch nach der Abfüllung genießen darf. Dann sind die exotischen Aromen besonders knackig, fast explosiv und geben dem Wein einen ganz besonderen extra kick.

Sauvignon Blanc Online bestellen

Beim Online Versandhändler genuss7.de sind jetzt alle frischen Sauvignon Blancs dieser Kultwinzer und Weingüter verfügbar. Auch wenn das Wetter noch nicht mitspielt, der nächste Frühling kommt bestimmt und an den ersten warmen Wochenenden sollte man unbedingt ein paar Flaschen Sauvignon Blanc im heimischen Kühlschrank haben. Sichern Sie sich also jetzt schnell ein paar Flaschen Kaitui von Markus Schneider oder ein paar leckere Flaschen Oliver Zeter Sauvignon Blanc. Die Sauvignon Blancs vom Weingut von Winning sind meistens schon wieder ausverkauft, wenn die warme Jahreszeit wirklich beginnt. Deshalb raten wir allen dazu einen kleinen Vorrat anzulegen. So kann man sich sicher sein, an schöne Tagen das ideale Getränk im Haus zu haben.


Nov 22 2016

Mele Kalikimaka, der Rotwein für Weihnachten von Markus Schneider aus der Pfalz

Mele Kalikimaka Jahrgang 2015

Jetzt ist der Mele Kalikimaka wieder für einen Monat auf dem Markt. Die Weihnachtsabfüllung von Markus Schneider.

Mele Kalikimaka Rotwein Weihnachten Markus Schneider„Fröhliche Weihnachten“ ist die deutsche Übersetzung für Mele Kalikimaka. Der hawaiianische Weihnachtsgruß ist durch einen Bing Crosby Song bekannt geworden. Dieser ist Bestandteil eines Chevy Chase Spielfilms aus dem Jahr 1989, der in Deutschland unter dem Namen „Hilfe, es weihnachtet sehr“ erschien.

Aus jeden Fall ist das ein Film, der auch Markus Schneider sehr gut gefiel. Durch seine Kultweine Ursprung, Kaitui und Black-Print hat er einen hohen Bekanntheitsgrad errungen. Sein Weihnachts-Rotwein Mele Kalikimaka hat jetzt jedenfalls noch einen draufgesetzt. Zum dritten Mal gibt es diesen Wein jetzt einen Monat vor Weihnachten zum Kaufen. Mit anderen Worten, es bleiben einem 4 Wochen Zeit. Die Stückzahl ist wie immer sehr streng limitiert. Die letzten beiden Jahre war es noch der Jahrgang 2011. Dieses Jahr kommt der Mele Kalikimaka aus dem sensationellen Jahrgang 2015.  Kurzum man darf wirklich großes erwarten.

Das Etikett ziert immer noch eine Retro-Zeichnung von einem hawaiianisch gekleideten Weihnachtsmädchen. Dazu prangt der hawaiianische Weihnachtsgruß auf der der Flasche. Das alles passt gut zum Film und zum Thema und damit ist dieser Rotwein alles andere als ein antiquiertes Weingeschenk zu Weihnachten. Der Wein selber ist eine volle, fruchtige Cuvée aus Cabernet und Merlot. Natürlich gibt es den Wein auch wieder zusätzlich in einer Magnum Flasche und einer Dopplemagnum mit 3 Litern.

Mele Kalikimaka im Handel

Der Wein ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Online Weinversender genuss7.de hat diesen Wein und viele Geschenkideen mit und ohne den Mele Kalikimaka-Rotwein lieferbar. So kann man hier den Mele Kalikimaka auch in einer schönen Holzkiste mit rot-goldener Füllung erwerben. Auf Wunsch verschickt genuss7.de den Wein auch direkt an den Beschenkten. Eine geschmackvolle Karte mit persönlichem Gruß Text kann man hier auch beilegen lassen. Für die stressige Weihnachtszeit kann man seine Bestellung jetzt schon tätigen und den Versand dabei Tag genau terminieren. Die Lieferung ist bei genuss7.de in Deutschland ab 95 Euro versandkostenfrei.

Markus Schneider hat es mit dem Mele Kalikimaka wieder einmal geschafft einen Kultwein zu kreieren, den es so bisher noch nicht gegeben hat. Das heißt, wir haben hier ein Geschmackvolles Geschenk für jeden Liebhaber von guten Rotweinen.