Weine aus Washington State bei genuss7.de

Washington State WeineDas Anbaugebiet Washington State im Nordwesten der USA ist das Zweitgrößte des Landes. 13 Anbauregionen spiegeln die landschaftliche Vielfalt wieder. Von immergrünen Küsten über schneebedeckte Berge bis hin zur Steppe mit 300 Sonnentagen im Jahr. In den Tälern des Flusses Columbia und seines Nebenflusses Yakima befinden sich die meisten Weinberge der 22.000 ha Rebfläche. Durch die Abschirmung der feuchten Meeresluft der Cascade Mountains herrscht dort tagsüber ein heißes, steppenhaftes Klima, nachts hingegen ist es sehr kalt, im Winter haben die Nächte fast arktische Temperaturen. Die Weinberge liegen deswegen auf den Süd- und Südwesthängen der Berge, um im Winter den größten Frost zu meiden. Dieses Klima, mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht ist ideal für die optimale Reife der Trauben, eine ausgewogene Säure und herausragende Qualitäten. Mit ca. 200ml Niederschlag pro Jahr und m2 aber in einigen Regionen, wie z.B. Red Mountain eigentlich schon eine Halbwüste – die Weinberge müssen aus dem Fluss bewässert werden. Die wichtigsten Anbauregionen sind Columbia Valley und Walla Walla Valley. Das größte Anbaugebiet ist Columbia Valley, 99% aller Trauben werden hier erzeugt. Die Region Walla Walla Valley gehört zu den wärmeren Weinbauregionen in Washington State. Hier befinden sich die ältesten Weingüter des Staates. Auch hier wechseln sich warme Tage mit kühlen Nächten ab. Die Sonne scheint im Schnitt am Tag sogar zwei Stunden länger als in Kalifornien. Das Tageslicht bewirkt die wichtige Photosynthese für den Zucker- und somit für den Aromenaufbau in den Trauben. Durch die sehr kargen und sandigen Böden müssen die Reben tief wurzeln, um an Wasser zu kommen.

Washington State hat eine lange Anbautradition. Die ersten Rebstöcke wurden 1825 in Fort Vancouver von der Hudson’s Bay Company gepflanzt. Wo immer sich französische, italienische und deutsche Siedler niederließen, wurde nach und nach Wein angebaut. Mittlerweile sind es über 900 Weingüter, die auf 20.000 Hektar Wein erzeugen. 2015 wurden ca. 222.000 Tonnen Trauben geerntet. Rot- und Weisswein halten sich in etwa die Waage. Hauptrebsorten des Anbaugebietes Washington State sind Cabernet Sauvignon, Riesling, Chardonnay, Merlot und Syrah. Insgesamt werden über 40 Rebsorten in 13 Appellationen (AVAs) angebaut. Darin findet sich eine große Bandbreite von traditionellen und modernen Weinen. Sowohl große prämierte Weine, als auch gute Qualitäten für jeden Tag werden hier erzeugt. Die Anbauregion Horse Heaven Hills ist die Region mit den höchstprämierten Weinen. Auf der jährlichen TOP100 Liste des Wine Spectators, der wichtigsten Weinfachzeitschrift in den USA, haben Erzeugnisse aus Horse Heaven Hills bereits 1., 2. und 3. Plätze belegt.

Washington State Weine Online bestellen…

Der Onlineversender genuss7.de bietet Weine aus der Region Washington State an. Besonders erwähnenswert sind die Weingüter Columbia Crest und Charles Smith.
Columbia Crest ist die größte Premium-Weinkellerei in Washington State. Seit ihrer Gründung im Jahr 1983 gilt sie als Synonym für die gekonnte Kombination aus Weinbautradition und Innovation, die einige der beliebtesten Weine Amerikas hervorbrachte. Allen voran die unvergleichlichen Merlots, die die rote Rebe zur Vorzeigetraube von Washington State machten. Der Columbia Crest H3 Horse Heaven Hill Merlot z.B. landete im Jahr 2010 auf Platz 43 der begehrten Wine Spectator Top100 Liste. Bei den Weissweinen besticht der Two Vines Chardonnay Unoaked durch duftige Frische, eine lebhafte Säure und ein fruchtbetontes Bukett. Dies wird gewährleistet durch die Lese in den frischen, kühlen Morgenstunden und sofortiger Pressung in der Kellerei.
Die Weine von Charles Smith tragen Rockmusik-Titel: Kung Fu Girl Riesling, Boom Boom Syrah, Velvet Devil Merlot und das dicke schwarze K der K-Vintners Serie. Sie sind emblematische Hingucker, schwarzweiße Etiketten wie aus einem Manga Comic, gestaltet von der dänischen Designerin Rikke Korff. Als Manager einer Rockband tourte Charles Smith in den 90er Jahren durch Europa und entdeckte seine Faszination für Wein. Zurück in Seattle, Washington State, im äußersten Nordwesten der USA übernahm er einen kleinen Weinladen und knüpfte erste Kontakte zu Weinproduzenten in der aufstrebenden Weinregion zwischen dem Columbia Valley und den Blue Mountains. In Walla Walla traf er auf den Franzosen Christophe Baron, der ihn inspirierte, seinen ersten eigenen Wein zu produzieren. Baron verkaufte ihm Trauben und mit dem Syrah aus dessen Cailloux Vineyard entstand 1999 der erste K-Vintners Wein. Charles Smith erzeugt im Columbia Valley einen Riesling, der in einer Blindprobe von deutschen Rieslingen kaum zu unterscheiden wäre: der Kung Fu Riesling Evergreen . Dieser Wein profitiert besonders von den besonderen klimatischen Bedingungen. Bei den Rotweinen überzeugt der Boom Boom! Syrah – ein kräftiger Tropfen mit explosiver Nase, druckvoll am Gaumen mit überwältigender Frucht. Dieser Wein ist der passende Begleiter zu einem Barbecue oder einem kräftigen Fleisch-Schmorgericht.


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.